Regionalisierung der ÖGG

Die Regionalisierung der ÖGG geht auf die 1950er Jahre zurück, wobei es das Ziel war und ist, an den Universitätsstandorten präsent zu sein. Die erste Außenstelle wird 1952 in Salzburg gegründet, weniger Jahre später in Krems (1958-1976). In Innsbruck entstand ein Zweigverein, die "Innsbrucker Geographische Gesellschaft" (1971) sowie 2001 die "Salzburger Geographische Gesellschaft" (bis 2012). Zweigstellen wurden 1987 in Graz und 1989 in Klagenfurt gegründet.

 

Links zu den Homepages der Zweigvereine bzw. -stellen:

 

Zweigverein Innsbruck (Innsbrucker Geographische Gesellschaft) (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Martin Coy)

 

Zweigstelle Klagenfurt (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Heike Egner)

 

Zweigstelle Graz (Leitung: ao. Univ.-Prof. Dr. Gerhard Lieb)